Peking-Ente

Peking-Ente ist eines der berühmtesten Gerichte der Welt.

Das Rezept stammt aus der Ming-Dynastie. Faszination und Rum rühren wohl nicht nur von der Zubereitungsweise her, sondern auch von der Art, wie man die Entenstücke verspeist – eingewickelt in einem dünnen Pfannkuchen, zusammen mit jungem Lauch und großzügig mit den entsprechenden Saucen bestrichen. Das Ganze ist einfach eine himmlische Kombination aus der Knackigkeit roher Gemüse, mit der Knusprigkeit der Entenhaut, der zarten Weichheit des Entenfleisches mit dem Geschmack der süß-scharfen Saucen. Diese Kombination ist es, die dem Gericht eine Einzigartigkeit und seine unnachahmliche Qualität verleiht.

In dieser Reihenfolge wird serviert:

  1. Warmer Pflaumenwein
  2. Peking-Suppe
  3. Gemischter Salat
  4. Knackig gegrillte Ente, serviert mit dünnen Pfannkuchen, Lauch, Paprika, Krabbenchips, Spezial-Soße
  5. Entenfleisch mit chinesischem Gemüse
  6. Frischer Obstsalat zum Nachtisch